Die Idee

Viel mehr als eine Woche Urlaub am Stück hatte ich dieses Jahr noch nicht und irgendwie raus sollte es ja auch nochmal gehen. Der Zeitrahmen war auch schon von Anfang an klar, da ich ja zusammen mit Jana losziehen wollte. Ende Oktober, nicht unbedingt zehn Flugstunden, sondern etwas näher, allerdings wettertechnisch auch noch genehm... Wo fliegt man da hin? Nach einigem Finger-auf-der-Landkarte-Kreisen fiel uns Zypern ins Auge. Temperaturen Mitte bis Ende 20°C, Wasser ca. 26°C, tauchen kann man gut, wandern kann man gut, genügend Kultur gibt es auch. Halloumi essen wir auch gern, also nichts wie los.

Einen halbwegs vernünftigen Flug zu finden war dann schon etwas schwieriger, vor allem zu den Zeiten, die uns was bringen. Um die eine Nacht in Athen kamen wir irgendwie nicht drumrum. Auf der Rückreise ist Athen dagegen von Anfang an als Zwischenstopp geplant. Wenn man schon mal da ist, muss man der Stadt auf jeden Fall noch ein paar Tage geben.

Flüge gebucht, Hotel in Athen, erste Station in Zypern in Larnaka festgemacht, Mietwagen gebucht, der Tauchbasis mein Erscheinen angekündigt und los geht’s...