Double Feature

Auch wenn das Seiten-Update ewig gedauert hat, diesmal gibt es hier ein „Double feature”. Heißt, eigentlich waren das einfach mal so zwei richtige Urlaube nacheinander.

Das hat damit zu tun, dass ich das letzte halbe Jahr davor mit Probezeit in der neuen Firma zu tun und gar keinen Urlaub hatte.

Wer gleich zum zweiten Teil auf das europäische Festland springen möchte: [Link intern] GRIECHENLAND 2017!

Die Idee

Urlaub mit Jana und den Kindern zusammen ist nur während der Ferienzeit drin und in den Herbstferien auch nur eine Woche. Ich hatte aber auf jeden Fall das Bedürfnis, etwas länger weg zu sein. Und so kam es halt zu zwei Destinationen:

Die erste sollte irgendwas mit Tauchen zu tun haben. Ok. Wohin lohnt es sich für eine reiche Woche, wo passt das Wetter halbwegs und was ist bezahlbar? Und vielleicht ist es ja auch ne Ecke, die ich noch nicht kenne...?

Irgendwo hatte ich mal was über ein nettes Fleckchen mit tollen Inseln im Mittelmeer namens Maddalena gelesen. Also mal schauen: Sardinien. Soll sehr schön sein und da war ich noch nicht! Hauptsaison ist vorbei, also keine Höchstpreise und Touristenmassen mehr, aber noch genug los um nicht überall vor verschlossenen Türen zu stehen. Tauchen und Maddalena-Archipel passt auch gut. Wasser- und Lufttemperaturen im September: perfekt. Naja und Flug, ein Hotel für die ersten Tage und ein Mietauto lassen auch schnell finden. Die richtige Tauchbasis ist schon herausfordernder. Entweder verlangen die Mondpreise - Sardinien scheint nicht gerade das untere Ende auf der Preisskala zu sein - oder sie sagen ab, weil sie ausgebucht sind. Der dritte Anlauf haut dann hin. Also wird die erste Station Palau, eine kleine Hafenstadt im Norden, etwas abseits der Costa Smeralda Touristenmeilen.

Ansonsten gab es nicht viel Vorbereitung oder alles geschah auf den letzten Drücker. Das Taucharztattest musste noch fix her und die zwischenzeitlich konkursgehende Airline mit den rot-weißen Flugzeugen brachte auch noch etwas Spannung ins Spiel.